Teil I


Honda CB100 K2 Bj.1972

Die kleine Honda haben wir (Sohnemann und ich)
am 20.11.2010 bei Bremen gekauft
und nach Hause verfrachtet (1080 km hin und zurück  ).

Sie stand fast komplett da, allerdings war der Motor ganz
auseinander in Kisten verteilt.


          



Als erstes wurden die Motorteile sortiert und mit einer
Teileliste verglichen.



Alles wurde gereinigt und nacheinander zusammengebaut
.
     


Da ich mich mit den 6 Volt nicht zufrieden geben will,
wird als nächstes die 12 Volt Lichtmaschine der großen
Schwester CB200 angepasst.



                          

Leider lässt der Zustand der Bord-Elektrik
zu wünschen übrig.
Kein Wunder nach fast vierzig Jahren,
aber was sich retten lässt, wird auch gerettet.




Sämtliche Schutzschläuche waren unbrauchbar und wurden entfernt.



Zum Glück ist die ganze Elektrik der kleinen Honda
übersichtlich aufgebaut.




Kabelbaum?  Nö, Kabelbäumchen )


Soooo, die 12 Volt Lichtmaschine sitzt wie eingegossen,
sie ist nur paar Millimeter breiter
als die 6 Volt Lichtmaschine.
Der original Motordeckel passt jedoch problemlos weiter
und muss nicht verändert werden





Die Verkabelung der 12 Volt Lichtmaschine,
habe ich an die neue “Umgebung” angepasst


                     



Den Kabelbaum wurde mit 19mm
Baumwollgewebebandneu umgewickelt.
Entspricht zwar nicht dem Original,
sieht dafür anständig aus.





Die anderen Kabelstränge haben neue
Isolierschläuche aus PVC bekommen.
An dieser Stelle ist die Firma
kabel-schmidt.de
erwähnenswert. Sehr gute Preis-Leistung Verhältnis
und schnelle Lieferung.





Zwischendurch, habe ich die Motordeckel
glasgestrahlt und poliert.

Vorher



Nachher



Diesmal wurden der  Zylinder und Zylinderkopf bearbeitet,
dabei habe ich zwei Kunststoffbürsten ausprobiert.
Mit der schmalen Rundbürste kommt man sehr gut
zwischen die Kühlrippen  und mit der Pinselkopfbürste
in alle anderenunmöglichen Stellen.               



    
Es ist eine gute Alternative zum Glasstrahlen oder Polieren. 


Jetzt konnten wieder alle Teile zusammengebaut werden.
Dabei sollte man darauf achten, dass sich bei der Montage
der Steuerkette die beiden Schrauben des Steuerrades
mit dem Keil auf der Kurbelwelle in einer Linie befinden.
Sonst klappt es später nicht mit den Steuerzeiten




Ist er nicht schön?
Hoffentlich läuft der Motor genau so gut,
wie er auch aussieht





Hier geht´s weiter

www.honda-cb200.de.tl/Teil-II.htm
 








Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Sascha, 20.02.2011 um 12:07 (UTC):
Ach was,
das Moped kenne ich doch, die Werkstatt auf dem ersten Bild auch
Klasse, wie ihr meine "Ex" wieder aufbaut.
So wollte ich das auch immer machen.
Wie ich sehe ist die kleine bei euch in guten Händen, ich würde mich freuen wenn man sich mal auf einem Treffen sieht!!

Gruß aus Bremen,

Sascha

Kommentar von Stromer, 14.02.2011 um 18:35 (UTC):
Optisch eine feine Sache mit den Kunststoffbürsten, gefällt. Wie schätzt Du die Haltbarkeit der Flächen ein? Da die immer schwer zu putzen sind bevorzuge ich bisher eine Versiegelung mit hitzefesten Lack. Nach 3 Jahren an einem Motor sieht das noch Top aus.
Ansonsten: Genbielaer Spiegel für das Bad!!! mal schauen was die Frau sagt wenn anstatt der Glasscheibe ein Motor hängt

Kommentar von Guido Schneider, 09.02.2011 um 13:25 (UTC):
Hallo,
so wie Du die Sache schildert und mit Bildern belegst, würde ich von Dir blind ein Moped kaufen



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Facebook Like-Button
 
NEWS
 
28.06.15- CB's im Bild
____________________________
7.06.15- T&T - CB100 Fliehkraftregler
____________________________
5.11.14- CB200 Bremse überholen
____________________________
1.03.15- CB100 Technische Daten
BESUCHER
 
Besucherzaehler
WETTER
 
VIEL SPAß BEIM STÖBERN
 
 
53705 Besucher (153258 Hits)